OpenTelematics Schnittstelle komplett überarbeitet - OT Protokoll 1.1.0 im Freigabeprozess

OpenTelematics Schnittstelle komplett überarbeitet - OT Protokoll 1.1.0 im Freigabeprozess

Seit dem Start unseres Projektes hat sich der Quellcode der OpenTelematics Schnittstelle stetig erweitert. Zahlreiche Verbandsmitglieder brachten ihre Ideen und Entwicklungen aktiv ein. Das „organische“ Wachstum zog unterschiedliche „Dialekte“, Inkonsistenzen und auch kleine Fehler nach sich. Einzelne Bereiche des Codes waren sehr individuell erstellt und entsprachen nicht immer gängigen Standards.

Daher haben wir uns entschlossen, den mittlerweile 3.000 Zeilen umfassenden Code komplett zu überarbeiten.

Die komplette Codebasis wurde abstrahiert, sodass Änderungen nur einmal durchgeführt werden müssen und durchgängig konsistent sind. Zahlreiche Feldbezeichnungen, Wertevorgaben etc. wurden angepasst und sind jetzt überall einheitlich definiert. Die Nutzung unterschiedlicher Authentifizierungsverfahren ist im überarbeiteten Protokoll möglich.

Der komplette Source Code mit erweiterten Dokumentationen ist nun über eine Online Plattform zur Softwareentwicklung und Versionsverwaltung verfügbar. Hier können die Verbandsmitglieder das gemeinsame Softwareprojekt planen, koordinieren, testen und überwachen. Alle Beteiligten können sicher am Code arbeiten, diesen verwalten und Erweiterungen integrieren, ohne den eigentlichen WorkFlow zu stören. Änderungen werden über „Release Notes“ dokumentiert. Über unsere verbandseigene Collaborationplattform werden die Kommunikation zum Projekt, Abstimmungen und Freigabeprozesse realisiert.

Sie interessieren sich für unsere Arbeit und möchten gemeinsam mit uns an einer Technologie arbeiten, die die Digitalisierung der Telematikbranche vorantreibt? Dann stellen Sie hier Ihren Mitgliedsantrag.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.